PROJEKTVORHABEN

CellPulse

Zellmanipulation im Hochdurchsatz mittels gepulster Laser

Heutige Techniken zur Manipulation einzelner Zellen in komplexen Zellpopulationen sind oft apparativ aufwändig und durch mangelnde Zellselektivität und/oder hohe Belastung der Zellen geprägt. Eine präzise photonische Zellmanipulation bietet für biomedizinische Applikationen vielfältiges Einsatzpotenzial. Projektziel ist die Hochdurchsatz-Manipulation von Zielzellen in fluidischen Lösungen im Durchfluss mittels einzelner Laserpulse. Dazu wird die Detektion markierter Zellen mit der Zell-Perforation oder -Elimination synchronisiert und die Effektivität durch Anpassung von Bestrahlungsparametern optimiert. 

IGF-Projekt: 20134 N

Laufzeit: 01.04.2018 - 30.09.2020

Beteiligte Forschungseinrichtung

  • Institut für Lasertechnologien in der Medizin und Meßtechnik an der Universität Ulm

AiF-Forschungsvereinigungen

  • Forschungsvereinigung Feinmechanik, Optik und Medizintechnik
  • DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie

Eingebundene Unternehmen (Projektbegleitender Ausschuss)

  • Coherent LaserSyst. GmbH & Co. KG
  • FISBA AG (KMU)
  • GenID GmbH (KMU)
  • Hellma GmbH & Co. KG (KMU)
  • InSCREENeX GmbH (KMU)
  • Labor Dr. Merk & Kollegen (KMU)
  • MicroMol GmbH (KMU)
  • PANTEC Deutschland GmbH (KMU)
  • SPECTARIS, Dt. Industrieverband
  • TissUse GmbH (KMU)

BMWi-Förderung

  • 249.620,00 EUR

Vorhabenbezogene Aufwendungen der Wirtschaft

  • 69.500,00 EUR

Deckungsgrad der Administrationskosten

  • Administrationskosten durch freiwillige Förderbeiträge der Industrieunternehmen des Projektbegleitenden Ausschusses
    aktuell zu 76,1 % gedeckt

    Sie haben Interesse an dem Projekt und den Forschungsergebnissen und möchten zur vollständigen Durchführung des Projekts durch Beteiligung an der Deckung der Administrationskosten beitragen?
    Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Treffen des Projektbegleitenden Industrieausschusses

  • 05.07.2018 (ILM Universität Ulm)

Vorhabensbeschreibung

Posterpräsentationen und Fachartikel

Kontakt

F.O.M.

Werderscher Markt 15
D-10117 Berlin

Fon: +49 (0)30 414021-39
E-Mail: info@forschung-fom.de

News

21.11.2018

Erfolgreiche Aufnahme von SPECTARIS-Impuls

Projekt zu 3D-Druck von kratzfesten Brillengläsern startet

09.11.2018

Trends beschleunigen durch themenoffene Transferprojekte

F.O.M.-Konferenz 2018 - Plattform für Technologietransfer und Austausch zu Innovationsideen

08.11.2018

Medizintechnik-Projekt des FAM-Mitglieds DECHEMA ausgezeichnet

Unter den Finalisten auch IGF-Projekt Opti-Bond der F.O.M.

Zusendungen der F.O.M.

Kooperationspartner