header-image
01.12.2015

LMTB ist Sieger des Innovationspreises Berlin Brandenburg 2015

Die LMTB wurde für die erfolgreiche Entwicklung einer optischen zerstörungsfreien Bestimmung des Hämoglobingehalts in Blutkonserven mit dem diesjährigen Innovationspreises Berlin-Brandenburg ausgezeichnet.

Bei dem patentierten Verfahren wird die Blutkonserve mit einer Transmissionsmessung wie sie aus der Photometrie bekannt ist, analysiert und der Wirkstoff exakt bestimmt. Das Verfahren funktioniert unabhängig vom Hersteller der Blutbeutel, die sehr unterschiedlich strukturierte Folien für die Beutel verwenden.

Der Sensor wurde von einer hochrangigen unabhängigen 18-köpfigen Expertenjury als Preisträger ausgewählt. Der Präsident der Jury Professor Dr. h.c. Dr.-Ing. Eckart Uhlmann erklärte, dass die ausgezeichneten Innovationen auf Grund der Innovationshöhe noch einmal ein Stück aus allen eingereichten Wettbewerbsbeiträgen herausragten und in hohem Maße den Ansprüchen der Jury in Bezug auf Innovationshöhe und Marktchance sowie volks- und betriebswirtschaftlichen Nutzen entsprachen.

Die F.O.M., Gesellschafter der LMTB, beglückwünscht die Preisträger zur verdienten Anerkennung ihrer Leistung.