header-image
26.02.2014

Auszeichnung im Innovationswettbewerb für F.O.M.-Projektpartner

Im bundesweiten Innovationswettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen" 2013/14 ist die Laser- und Medizin-Technologie GmbH, Berlin (LMTB) für ihr Projekt "Mobile Therapiekontrolle bei chronischer Herzinsuffizienz" am 26.02.2014 als einer von 100 Preisträgern ausgezeichnet worden. Zum Thema "Ideen finden Stadt" liefert das Projekt in der Kategorie Gesellschaft eine überzeugende Antwort auf die Frage, wie Herzpatienten mithilfe eines Sensors aus der Ferne überwacht und so trotz Krankheit in ihrer gewohnten Umgebung bleiben können.

Zu Hause statt im Krankenhaus – dank Telemonitoring. Patienten, die an einer chronischen Herzinsuffizienz leiden, profitieren von der neuen Entwicklung des Forschungsinstituts. Ein Sensor kontrolliert den Wassergehalt ihrer Haut und schickt die Werte online an die behandelnden Ärzte. Steigen die Werte an, ist dies ein Zeichen für eine mangelnde Herzleistung – nur bei Überschreitung von Grenzwerten muss eingegriffen werden.  

Die Initiative "Deutschland – Land der Ideen" und die Deutsche Bank zeichnen im Rahmen des Wettbewerbs gemeinsam Ideen und Projekte aus, die Lösungen für die Herausforderungen der Städte und Regionen von morgen bereithalten. Frank Tanaka, Filialdirektor der Deutschen Bank in Berlin, betonte: "Das Unternehmen ist ein Aushängeschild für die Innovationsstärke des deutschen Mittelstands."

Die F.O.M. beglückwünscht die LMTB zur verdienten Anerkennung ihrer Leistung. Wir freuen uns besonders mit den Preisträgern. Die LMTB ist Projektpartner der F.O.M. in dem mit EUR 206.900 vom BMWi geförderten Projekt der Industriellen Gemeinschaftsforschung "micro-dots - Generierung spannungsarmer Innenmarkierungen". In diesem Projekt werden Materialreaktionen im Innern optisch transparenter Materialien nach Ultrakurz-Laserpulsanregung untersucht.