header-image
26.09. - 27.09.2022

Weiterbildung: Plasmatechnik im Dreiklang aus Theorie, Praxis und Analytik

Workshop: Technologie und Entwicklung plasmagestützter Beschichtungen

Ort: INNOVENT e. V., Prüssingstraße 27B, 07745 Jena

Im Zuge der fortschreitenden Implementierung von zusätzlichen Funktionalitäten rückt die Behandlung von Werkstücken mittels atmosphärischer Plasmen weiter in den Vordergrund des Interesses. Nicht die „einfachen“ Plasmaaktiverungen an sich, sondern plasmagestützte Beschichtungen spielen dabei eine zunehmend wichtigere Rolle.

Die APCVD (Atmospheric Pressure Plasma Chemical Vapour Deposition) erlaubt aufgrund ihres moderaten thermischen Einflusses auch die Behandlung von temperaturempfindlichen Materialien. Dabei können Oberflächen aktiviert, bereits vorhandene Beschichtungen entfernt oder neue Beschichtungen im Nanometermaßstab aufgebracht werden. Letztere können sich durch verschiedene Wirkungen auszeichnen, was von antibakteriellen Effekten bis hin zur verbesserten Kaschierbarkeit ein weitreichendes Eigenschaftsportfolio offenbart.

Vor diesem Hintergrund soll der Workshop einen Einblick in die Technologie bieten, aktuell laufende Entwicklungsaufgaben vorstellen und Anregungen für mögliche industrielle Applikationen liefern.

Ein Schwerpunktthema der Veranstaltung sind durch Plasmabehandlung applizierte antimikrobiell wirkende Schichten.

Weitere Informationen zu Programm und Anmedlung finden Sie hier.