24.10.2018

Forschung zu Hybridfertigung optischer Oberflächen bewilligt

Das IGF-Projekt "Hybridfertigung optischer Oberflächen" (HyoptO; 20308 N) hat eine Bewilligung für einen Start zum 01.11.2018 erhalten und wird mit einer Fördersumme von insgesamt 434.510,00 EUR vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert.

Steigende Ansprüche an Form, Rauheit und optische Sauberkeit optischer Komponenten führen bei konventionellen Schleif- und Polierverfahren zu Prozessketten mit immer feineren Abstufungen der Bearbeitungsschritte und folglich zu immer längeren Bearbeitungszeiten. Die Wissenschaftler der TH Deggendorf, Institut für Präzisionsbearbeitung und Hochfrequenztechnik, und dem Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT Aachen zielen darauf ab, durch die Verknüpfung konventioneller Verfahren mit laserbasierten Prozessschritten die geforderten Qualitäten in deutlich verkürzten Bearbeitungszeiten zu erreichen. Hierzu werden Fraunhofer ILT und THD die geeigneten Schnittstellen der zu kombinierenden Verfahrenstechniken ermitteln und die Bearbeitungsparameter optimieren.

Das Projekt wird durch einen projektbegleitenden Ausschuss (PA) von 12 Unternehmen (davon sechs KMU) sowie von dem Industrieverband SPECTARIS unterstützt. Zusätzlich stellen die PA-Mitglieder freiwillig vorhabenbezogene Aufwendungen der Wirtschaft in Höhe von insgesamt 113.800,00 EUR dem Projekt zur Verfügung.

Die PA-Mitglieder werden zeitnah von den Forschungsleitern kontaktiert und zu einem ersten Kick-Off-Treffen eingeladen.

Projektseite

Kontakt

F.O.M.

Werderscher Markt 15
D-10117 Berlin

Fon: +49 (0)30 414021-39
E-Mail: info@forschung-fom.de

News

10.04.2019

Intelligente Auflagen für chronisch offene Wunden

Entwicklung hydroaktiver Wundauflagen für den smarten Feuchtigkeitshaushalt

09.04.2019

Einladung zum Innovationstag Mittelstand des BMWi

Zwei F.O.M.-Projekte stellen sich am 9. Mai 2019 vor

28.03.2019

Demenzfrüherkennung am Auge

Diagnostik neurodegenerativer Erkrankungen mittels PS-OCT

FAM

Zusendungen der F.O.M.

Kooperationspartner