PROJEKTVORHABEN

LightTraum

Entwicklung der LightPLAS-Schichtchemie zur Adhäsionsreduzierung von humanen Zellen auf Traumaimplantaten

Bei der Versorgung von Knochenfrakturen verbleiben Implantate oft nur temporär im Körper. Ihre Entnahme wird jedoch aufgrund des Bewuchses durch z. B. Knochenzellen erschwert. Eine starke Zelladhäsion ist Ursache hoher OP-Risiken und Versorgungskosten. Die effektive Reduktion der Zellhaftung durch LightPLAS-Beschichtung des Implantats wurde demonstriert. Projektziel ist, verbleibende Nutzungshürden durch Erhöhung der Prozesssicherheit abzubauen. Dazu wird die Effektivität bei weiteren Zelltypen und Implantatmaterialien untersucht, die statistische Evaluierung erweitert und eine konkrete Prozesstechnik erarbeitet.

Beteiligte Forschungseinrichtung

  • Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, Bremen

Deckungsgrad der Administrationskosten

  • Administrationskostendeckung bereits durch Zusagen für freiwillige Förderbeiträge der Industrie vollständig gesichert

Projektsteckbrief

Kontakt

F.O.M.

Werderscher Markt 15
D-10117 Berlin

Fon: +49 (0)30 414021-39
E-Mail: info@forschung-fom.de

News

19.03.2019

1. Fachkolloquium der FAM

AiF-Forschungsallianz Medizintechnik präsentiert die Vielfalt der AiF-Forschung im Bereich Gesundheit und Pflege

25.02.2019

Entwicklung eines Spektralphotometers spezifisch für die Qualifizierung komplexer optischer Beschichtungen

Neue Messmöglichkeiten optischer Beschichtungen

18.02.2019

Fortschritt in der Phasenkontrastmikroskopie - Ergebnisse des IGF-Projekts APERITIf

Abschlussbericht zur Eliminierung des Randeffektes in Mikrotiterplatten veröffentlicht

FAM

Zusendungen der F.O.M.

Kooperationspartner