PROJEKTVORHABEN

KOptLas

Kunststoffoptik für Laseranwendungen

Kunststoffe etablieren sich aufgrund der großen Designfreiheit und massentauglichen Verarbeitbarkeit zunehmend als Werkstoff für Optiken. Laseranwendungen wie das Laserbeschriften oder der Einsatz von Hochleistungs-Flächenemitterquellen stellen hohe Anforderungen an die optischen Eigenschaften, die von Kunststoffoptiken derzeit nicht erfüllt werden. Projektziel ist, die thermischen Einflüsse im Betrieb bereits beim Designprozess zu berücksichtigen und die Oberflächenqualität zu erhöhen. Hierzu wird eine gekoppelte, digitale Prozesskette von der Optikauslegung bis zur Vermessung der Kunststoffoptik entwickelt und validiert.

Beteiligte Forschungseinrichtungen

  • Lehrstuhl für Technologie Optischer Systeme, RWTH Aachen
  • Institut für Kunststoffverarbeitung an der RWTH Aachen

AiF-Forschungsvereinigungen

  • Forschungsvereinigung Feinmechanik, Optik und Medizintechnik
  • Vereinigung zur Förderung des Instituts für Kunststoffverarbeitung in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen

Projektsteckbrief

Kontakt

F.O.M.

Werderscher Markt 15
D-10117 Berlin

Fon: +49 (0)30 414021-39
E-Mail: info@forschung-fom.de

News

12.06.2018

Forschung zur Hybridfertigung optischer Oberflächen befürwortet

Ziel: geforderte Qualitäten in deutlich verkürzten Bearbeitungszeiten

08.06.2018

Wirtschaftsminister Altmaier auf dem Innovationstag Mittelstand

"IGF und ZIM sind das Herz der deutschen Marktwirtschaft!"

22.05.2018

Flexibler UV Sensor zum inline-Test von UV-Härtereinrichtungen

Neues IGF-Projekt zur Erfassung des Verschleißzustands einer zur UV-Härtung eingesetzten Quelle

Zusendungen der F.O.M.

Kooperationspartner