ABGESCHLOSSENE PROJEKTE

SubWell

Sub-Wellenlängenstrukturen für die Generierung zylindrischer Polarisationszustände

Die Erzeugung nahezu beliebiger räumlich variabler Polarisationszustände würde in der Lasertechnik neue effiziente Materialbearbeitungs- und Schweißprozesse erlauben, jedoch mangelt es aktuell an der Verfügbarkeit hocheffizienter, einfach anzuwendender Polarisationskonverter-Elemente. Ziel ist, die Vorteile der Laserbearbeitung mit angepassten Polarisationskomponenten für eine breite Anwendung zu erschließen. Neuartige Konzepte auf Basis von diffraktiven sub-Wellenlängenstrukturen zur Polarisationsformung für Hochleistungslaserkomponenten werden erforscht und eine Prozesskette für deren kostengünstige Herstellung implementiert.

IGF-Projekt: 18728 N

Laufzeit: 01.08.2015 - 31.03.2018

Beteiligte Forschungseinrichtungen

  • Universität Stuttgart, Institut für Strahlwerkzeuge IFSW
  • Universität Stuttgart, Institut für Technische Optik ITO

Eingebundene Unternehmen

  • AMPHOS GmbH (KMU)
  • Amplitude Systems S.A. (KMU)
  • Coherent Kaiserslautern GmbH (KMU)
  • GFH GmbH (KMU)
  • High Q Laser GmbH (Spectra-Physics Rankweil)
  • HOLOEYE AG (KMU)
  • Ingenieurbüro Heidenreich (KMU)
  • Institut für Mikroelektronik Stuttgart
  • TOPAG Lasertechnik GmbH (KMU)

BMWi-Förderung

  • 453.500 EUR im Rahmen der Industriellen Gemeinschaftsforschung

Vorhabenbezogene Aufwendungen der Wirtschaft

  • 69.800 EUR

Treffen des Projektbegleitenden Industrieausschusses

  • 27.03.2018 (ITO Universität Stuttgart)
  • 02.11.2017 (IFSW Universität Stuttgart)
  • 25.07.2016 (ITO Universität Stuttgart)
  • 10.11.2015 (IFSW Universität Stuttgart)

Vorhabensbeschreibung

Ergebnisse

Posterpräsentationen und Fachartikel

Das IGF-Vorhaben Nr. 18728 N der Forschungsvereinigung Feinmechanik, Optik und Medizintechnik wurde über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Kontakt

F.O.M.

Werderscher Markt 15
D-10117 Berlin

Fon: +49 (0)30 414021-39
E-Mail: info@forschung-fom.de

News

17.12.2018

Mouche volantes: OCT-Erfassung und fs-Laser Therapie

Neue Behandlungsmöglichkeiten in der Augenmedizin

12.12.2018

IGF-Budget-Einfrierung blockiert dringend benötigte Gesundheitsforschung

Durch Gutachter sehr gut bewertet, doch ein Projekt zur Entwicklung einer schnellen Diagnostik von Antibiotika-resistenten Erregern muss mindestens ein Jahr warten!

21.11.2018

Erfolgreiche Aufnahme von SPECTARIS-Impuls

Projekt zu 3D-Druck von kratzfesten Brillengläsern startet

Zusendungen der F.O.M.

Kooperationspartner