ABGESCHLOSSENE PROJEKTE

GNOME

Aufbau eines Funktionsmusters für die Goldnanopartikelbasierte Lasertransfektion im Hochdurchsatz

Das Einbringen von Effektormolekülen wie Nukleinsäuren in eukaryontische Zellen ist essentiell für molekularmedizinische Anwendungen. Eine solche Manipulation ist jedoch bei schwer zu transfizierenden Zellen wie Primär- und Stammzellen mit konventionellen Methoden nicht effizient und zellschonend mit hohen Zellzahlen durchzuführen. Projektziel ist die innovative Weiterentwicklung der Nanopartikel-basierten Lasertransfektion (GNOME laser transfection) sowie die Umsetzung der Methode als Hochdurchsatz-Screening-Verfahren in ein automatisiertes Funktionsmuster für die molekulare Diagnostik und Therapie.

IGF-Projekt: 18129 N

Laufzeit: 01.04.2014 - 30.09.2015

Beteiligte Forschungseinrichtung

  • Laser Zentrum Hannover e. V., Hannover

Eingebundene Unternehmen

  • Centrum für Angewandte Nanotechnologie (CAN) GmbH
  • European ScreeningPort GmbH (KMU)
  • IBA GmbH (KMU)
  • LaVision BioTec GmbH
  • LLS Rowiak LaserLabSolutions GmbH (KMU)

BMWi-Förderung

  • 238.096 EUR im Rahmen der Industriellen Gemeinschaftsforschung

Vorhabenbezogene Aufwendungen der Wirtschaft

  • 17.908 EUR

Vorhabensbeschreibung

Ergebnisse

Posterpräsentationen und Fachartikel


Das IGF- Vorhaben Nr. 18129 N der Forschungsvereinigung Feinmechanik, Optik und Medizintechnik wurde über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Kontakt

F.O.M.

Werderscher Markt 15
D-10117 Berlin

Fon: +49 (0)30 414021-39
E-Mail: info@forschung-fom.de

News

21.05.2019

Kabinettsvorlage zur steuerlichen Forschungsförderung ist nachzubessern!

Aktueller Gesetzentwurf erfüllt die Ziele nur bedingt

10.05.2019

Mitglied des Gesundheitsausschusses beeindruckt von FAM-Potential

MdB Henke besucht F.O.M.-Projektstände auf dem BMWi-Innovationstag Mittelstand

10.04.2019

Intelligente Auflagen für chronisch offene Wunden

Entwicklung hydroaktiver Wundauflagen für den smarten Feuchtigkeitshaushalt

FAM

Zusendungen der F.O.M.

Kooperationspartner