header-image
10.07.2017

Forschung zur Hautkrebs-Früherkennung bewilligt

Wie geplant kann das IGF-Projekt "Strukturierte Beleuchtung und hyperspektrale Bildgebung als neuartiger Ansatz zur Tumorerkennung in der Dermatologie"; (HSI-plus; 19639 N) am 01.08.2017 starten.

In dem Projekt HSI-plus der Universität Ulm, Institut für Lasertechnologien in der Medizin und Meßtechnik, soll ein bildgebendes Messsystems zur objektiven Erkennung prämaligner Läsionen der Haut entwickelt werden. Dazu werden zwei Technologien kombiniert: Mit strukturierter Beleuchtung soll eine Tiefenauflösung erreicht und störende Signalanteile aus unteren Gewebeschichten herausgefiltert werden. Ein multifokales hyperspektrales Kamerasystem soll Zellveränderungen durch ortsaufgelöste Erfassung optischer Hauteigenschaften abbilden.

Die Mitglieder des projektbegleitenden Industrieausschusses werden zeitnah von dem Forschungsleiter kontaktiert und zu einem ersten Kick-Off-Treffen eingeladen.

Projektseite HSI-plus