__________ F.O.M.-Konferenz 2019: __________
Herausforderungen in Photonik und Medizintechnik

EINLADUNG

Im Spannungsfeld zwischen Photonik und Medizintechnik lassen sich rasante Entwicklungen beobachten. Pfadbrüche bahnen sich in vielen Anwendungsfeldern an. Linsenlose Endoskope, Smarte Wundauflagen, kontinuierliche Aerosolmessungen, Qualifizierung komplexer optischer Beschichtungen, Ultrakurzpulslasertherapie gegen Glaskörpertrübungen, Diagnostik neurologischer Erkrankungen an der Netzhaut, Dekubitus-Prophylaxe durch Matratzensysteme mit Aktorik zur Bewegung von Patienten, robotische Patienten für Pflegeschulungen ... Die Innovationsideen sprießen zahlreich und sind weitreichend.

Auf der F.O.M.-Konferenz 2019 "Herausforderungen in Photonik und Medizintechnik" diskutieren Vertreter von Industrie und Wissenschaft neue Forschungsvorhaben, die das Ziel haben, die industrielle Machbarkeit spannender Innovationsideen zu überprüfen.

In einer Posterausstellung werden zudem Forschungsergebnisse laufender und kürzlich abgeschlossener Projekte, gefördert im Rahmen des BMWi-Programms "Industrielle Gemeinschaftsforschung" (IGF), präsentiert. Die neugegründete AiF-Forschungsallianz Medizintechnik (FAM) stellt zahlreiche IGF- und ZIM-Projekte ihrer zehn Mitgliedsvereinigungen vor. Stände vom Deutschen Patent- und Markenamt, SPECTARIS und der AiF-Projekt GmbH informieren über weitere Fördermöglichkeiten.

Hiermit möchten wir Sie herzlich zu unserer Jahreskonferenz am 06.11.2019 in Berlin einladen.

TERMIN

6. November 2019, ab 12 Uhr (für F.O.M.-Mitglieder ab 10 Uhr)

VERANSTALTUNGSORT

KARL STORZ Besucher- und Schulungszentrum Berlin, Scharnhorststraße 3, 10115 Berlin

PROGRAMM

Für F.O.M.-Mitglieder:

09:30     Registrierung

10:00     Mitgliederversammlung der F.O.M.

      Aktuelle Entwicklungen von F.O.M., FAM, IGF und AiF


Für Konferenz-Teilnehmer:

11:00     Registrierung

12:00     Begrüßung durch BMWi und F.O.M.

12:10     Marktplatz der Forschungsprojekte I:
Ergebnispräsentation abgeschlossener IGF- u. ZIM-Projekte
Demonstratorausstellung mit Lunch, Begehung mit Politik,
Informationsstände


      [IGF-Projekte der F.O.M.]

      Kombination von Subaperturen zur hochgenauen Vermessung asphärischer Flächen unter Verwendung eines speziell angepassten Tilted Wave Interferometers (TWI-Stitch)
      IPH TH Deggendorf, ITO U. Stuttgart

      Entstehungsdetektion und Vermeidungsstrategien von Mikropartikeln in Plasmabeschichtungsprozessen für die optische Industrie (EVAPORE)
      Laser Zentrum Hannover, Fraunhofer IST Braunschweig

      Entstehungsmechanismen mittelfrequenter Fehler und deren aktive Vermeidung (EmmaV)
      IPH TH Deggendorf, ZOT HS Aalen

      Konzipierung und Validierung einer hochpräzisen 3D-Aufbautechnik für miniaturisierte optische Mikroresonator Gyroskope (MiReG)
      TMP TU Berlin

      Entwicklung eines neuartigen, nicht invasiven in situ Kombi-Sensors zur Überwachung des metabolischen Zustands von Kultivierungsprozessen (ISICOM)
      TCI U. Hannover

      Einsatz von Formgedächtnisaktoren in minimalinvasiven chirurgischen Instrumenten (EFORMIN)
      Fraunhofer IWU Dresden

      [ZIM-Projekte aus dem Bereich der Medizintechnik]

      Entwicklung eines waschbaren, elektrisch beheizbaren Textillaminates für die Patientenlagerung
      FILK Freiberg

      MEMS-basiertes Sensorsystem für Atemstrom und CO2 revolutioniert medizinische Erstversorgung
      Hahn-Schickard

      Injektionsgerät „dermaject®“ für die intradermale Medikamentenverabreichung
      Hahn-Schickard

      Sicheres Laser-Operationssystem zur Behandlung degenerativer Wirbelsäulenerkrankungen (SecuSpine)
      Fraunhofer ILT Aachen

      [Informationsstände]

      Informationsstand Deutsches Patent- und Markenamt Deutsches Patentamt- und Markenamt

      Informationsstand Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)
      AiF-Projekt GmbH

      Informationsstand SPECTARIS
      SPECTARIS – Verband der Hightech-Industrie

      Informationsstand AiF-Forschungsallianz Medizintechnik (FAM) und F.O.M.
      F.O.M.


13:00     Marktplatz der Forschungsprojekte II:
Ergebnispräsentation laufender IGF-Projekte
Posterausstellung, Begehung mit Politik

      Laser-Strahlschmelzen metallischer Gläser – Optimierung von Werkstoff und Herstellungsverfahren (OptMetGlas)
      IPE U. Duisburg-Essen, LMW U. d. Saarlandes

      Strukturierte CVD-Diamant-Mikroschleifstifte (DIAS)
      Fraunhofer IST Braunschweig, IWF TU Braunschweig

      Hybridfertigung optischer Oberflächen (HyoptO)
      IPH TH Deggendorf, Fraunhofer ILT Aachen

      3D-Polymerdruck von Brillengläsern (Ink-Eye)
      Fraunhofer IOF Jena, Fraunhofer ISC Würzburg, Fraunhofer IAP Potsdam

      Osseodisintegration enossaler Implantate mit biophysikalischen Methoden (ODIN)
      WSA RWTH Aachen, MKG RWTH Aachen

      Zellmanipulation im Hochdurchsatz mittels gepulster Laser (CellPulse)
      ILM U. Ulm

      Strukturierte Beleuchtung und hyperspektrale Bildgebung als neuartiger Ansatz zur Tumorerkennung in der Dermatologie (HSI-plus)
      ILM U. Ulm

      Mikroresonatoren für die point-of-care Diagnostik pathogener Keime (InfektResonator)
      IPM HS Furtwangen


13:45     Uraufführung von Innovationsideen I:
Geplante IGF-Projekte
Vorträge

      Laser-Strahlschmelzen amorpher Metallpulver - Entwicklung einer synergetischen Wertschöpfungskette durch Prozessoptimierung (LaSaM)
      U. d. Saarlandes, U. Duisburg-Essen, IWT Bremen

      Designguidelines für die additive Fertigung von Metallbauteilen mittels Binder Jetting (DesiJet)
      Fraunhofer IAPT Hamburg

      Wechselwirkung von Ultraschall und Waschmitteln auf die partikulären Verschmutzungsarten in industriellen Waschprozessen der optischen Industrie (UPELO)
      TH Deggendorf, TU Illmenau

      Entwicklung eines laserbasierten Korrekturpoliturverfahrens (Laser Beam Figuring)
      Fraunhofer ILT Aachen

      Materialspezifische Defektentstehung in der Optikbeschichtung (Made InSitu)
      Laser Zentrum Hannover, Fraunhofer IST Braunschweig

      Kombinationsprozess zur laserbasierten Herstellung von makroskopischen 3D-Glasbauteilen mit mikroskopischen Strukturgrößen (MacroGlass)
      Fraunhofer ILT Aachen

      Quantisierende Nanolaminate für brechwertoptimierte UV-Interferenzfilter (QuanOpt)
      Laser Zentrum Hannover


15:45     Kaffeepause und Demonstratorausstellung

16:30     Uraufführung von Innovationsideen II:
Geplante IGF-Projekte
Vorträge

      Gitterwellenleiterstrukturen für Ultra-Kurzpuls-Hochleistungslaser (KuHLGit)
      ITO Stuttgart, IFSW Stuttgart

      Laserstrukturierung inklusive Beschichtung von PEEK Materialien zum Einsatz in biologischen Systemen
      TU Dresden, Leibniz Institut für Polymerforschung Dresden

      Vorstellung AiF-Forschungsallianz Medizintechnik (FAM)
      stellv. Vorsitzende der FAM, Dr. M. Lang, SKZ Würzburg

      Nadelförmiges linsenloses holografisches Endoskop (LiLoSkop)
      TU Dresden, Leibniz U. Hannover

      Deep Learning für die automatisierte Analyse adhärenter Zellkulturen (AlxCell)
      Fraunhofer IPT Aachen

      Detektion neurodegenerativer und neuroinflammatorischer Erkrankungen im Auge mittels eines polarisationserhaltenden OCT-Systems (NOCTOPOS)
      Fraunhofer IPT Aachen


18:30     Veranstaltungsende

TEILNAHMEGEBÜHREN F.O.M.-KONFERENZ 2019

F.O.M.-Mitglied kostenfrei
Forschungseinrichtung 100 € (Frühbucher* 80 €)
... bei IGF-Projekt-Präsentation kostenfrei (ein Teiln./Projekt)
SPECTARIS-Mitglied 240 € (Frühbucher* 195 €)
Sonstige 320 € (Frühbucher* 245 €)

*Frühbucherrabatt bis zum 15. August 2019

ANMELDUNG

Wir bitten Sie um Anmeldung bis spätestens 14. Oktober 2019.

Einladungsschreiben (PDF)

Online-Anmeldung

Anmeldung per Fax, E-Mail-Anhang oder postalisch

Anfahrtsbeschreibung

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Die Anmeldung ist verbindlich, aber jederzeit übertragbar. Sollten Sie Ihre Anmeldung stornieren müssen, berechnen wir bei Abmeldung bis zu einer Woche vor Veranstaltungsbeginn 50 % der Teilnahmegebühr, danach stellen wir ebenso wie bei Nichterscheinen oder vorzeitiger Abreise den vollen Betrag in Rechnung. Die Anmeldung gilt als angenommen, wenn wir nicht bis spätestens vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin die Ablehnung in Textform erklären.

Während der Veranstaltung werden Bildaufnahmen für die Öffentlichkeitsarbeit der F.O.M. gemacht. Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit deren Veröffentlichung einverstanden.

Ihre Anmeldedaten werden im Rahmen der Veranstaltungsorganisation elektronisch verarbeitet und zur Erstellung von Teilnehmerlisten verwendet, die den Teilnehmern der Veranstaltung zugänglich gemacht werden. Des Weiteren verwenden wir Ihre Kontaktdetails, um Sie auch weiterhin zu F.O.M.-Veranstaltungen einzuladen. Eine Weitergabe Ihrer Daten außerhalb der genannten Zwecke findet nicht statt. Der Verwendung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen (per Email an info@forschung-fom.de, oder telefonisch unter 030 414021-39).

Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie, dass Sie mit den kartellrechtlichen Vorschriften ausreichend vertraut sind und diese während der gesamten Dauer des Seminars einschließlich seiner Pausen einhalten werden.

Kontakt

F.O.M.

Werderscher Markt 15
D-10117 Berlin

Fon: +49 (0)30 414021-39
E-Mail: info@forschung-fom.de

News

02.10.2019

CORNET-Projekt "Ultrahard optical diamond coatings" startet zum 01.01.2020

Internationales Projekt mit Partnerland Belgien befürwortet

11.09.2019

Forschung zur Diagnostik multiresistenter Erreger startet

Bewilligung des IGF-Vorhabens InfektResonator zum 01.11.2019 erwartet

08.08.2019

SPECTARIS/F.O.M.-Seminar 2019: Erfolgreiche Antragstellung

in den Programmen ZIM, KMU-innovativ und Horizon 2020 SME

Zusendungen der F.O.M.

Kooperationspartner