_________ F.O.M.-Konferenz 2015: _________ INNOVATIONSIDEEN RAUM GEBEN

Innovationsideen muss man 'Raum geben'. Selbst geniale Innovationsideen stehen in einem frühen Entwicklungsstadium meist einem sehr hohen technologischen Risiko gegenüber. Bis zur Gewissheit, ob eine Innovationsidee umsetzbar ist oder nicht, sind in der Regel zwei oder mehr Jahre intensiver Forschung erforderlich. Das Amortisierungsrisiko der Innovationsentwicklungskosten ist in dieser Phase am größten, weswegen viele exzellente Ideen ohne das BMWi-Programm der "Industriellen Gemeinschaftsforschung" (IGF) nicht weiter verfolgt würden und Innovationspotential verloren ginge. 

Wir betreiben mithilfe des BMWi seit über 50 Jahren IGF-Machbarkeitsstudien in den Technologiefeldern Präzisionsmechanik, Optische Technologien und Medizintechnik. Die F.O.M. gibt damit Innovationsideen den Raum, sich bis zu einem Demonstrator zu entwickeln – quasi ohne signifikantes Amortisierungsrisiko oder Investitionsausgaben für die Industrie. Wir laden Sie herzlich zur transdisziplinären Diskussion der Ergebnisse der aktuell laufenden oder kürzlich abgeschlossenen F.O.M.-Projekte ein, und stellen Ihnen unsere neuen Forschungsvorhaben vor. 

Die Konferenz richtet sich sowohl an Entscheider der Industrie (Vorstände, Geschäftsführer, F&E-Leiter und Innovationsmanager) als auch an innovationsorientiert forschende Wissenschaftler der über 20 Forschungseinrichtungen unseres Netzwerks. Tauschen Sie sich aus zu den Themengebieten unserer Projekte: Laserbearbeitung von Materialien, Mikrostrukturierung und Funktionalisierung von Oberflächen, Präzisionsmechanik für optische Systeme, Laseroptische Medizintechnik, 3D-Visualisierung, Monitoring, Mikrospektroskopie,  Diagnostik mit optischen Methoden, Sensorik und optische Messtechnik. Die konkreten Projektthemen finden Sie im Programm.

Wir freuen uns auf einen inspirierenden Dialog und rege Vernetzung mit potentiellen Forschungspartnern.

TERMIN

     5. November 2015, 10.30 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

      KARL STORZ Besucher- und Schulungszentrum Berlin
      Scharnhorststraße 3, 10115 Berlin

In der unmittelbar anschließenden Mitgliederversammlung finden in diesem Jahr unter anderem Vorstandswahlen und die Wahlen zum Wissenschaftlichen Beirat statt.

PROGRAMM (Stand: 28.07.2015)

09:30     Registrierung

10:30     Begrüßung

R. Küchler (Vorstandsvorsitzender F.O.M.)

M. Safaricz (Geschäftsführer F.O.M.)

10:50     Geplante Projekte der Ind. Gemeinschaftsforschung (Vorträge)

Strukturierte Mikroschleifstifte mit CVD-Diamant-Beschichtung (Fraunhofer IST Braunschweig, TU Braunschweig)

Konzipierung und Validierung einer hochpräzisen 3D-Aufbautechnik für miniaturisierte optische Mikroresonator Gyroskope (TU Berlin)

Entstehungsdetektion und Vermeidungsstrategien von Mikropartikeln in Plasmabeschichtungsprozessen für die optische Industrie (Fraunhofer IST Braunschweig, LZH Hannover)

Adaptive Phasenkontrastmikroskopie zur Eliminierung des Randeffektes in Mikro-Titerplatten (Fraunhofer IPT Aachen)

Entwicklung eines "in situ"-Sensors zur Überwachung der metabolischen Aktivität in Bioprozessen (TCI, Uni Hannover)

Zellmanipulation im Hochdurchsatz mittels gepulster Laser
(ILM Ulm)

Strukturierte Beleuchtung und hyperspektrale Bildgebung als neuartiger Ansatz zur Tumorerkennung in der Dermatologie (ILM Ulm)

Einsatz von Formgedächtnisaktoren in minimalinvasiven chirurgischen Instrumenten (Fraunhofer IWU Dresden)

13:00     Lunch auf dem Marktplatz der Forschungsprojekte mit                                Postern zu neuen Projektergebnissen u. zu Forschungs-                          profilen unserer wissenschaftlichen Partnereinrichtungen

Mitochondriales Monitoring von Stoffwechseländerungen bei neurologischen Erkrankungen mittels optischer Systeme
(CF KuMM U. Ulm, Klinik f. Neurologie U. Ulm)

Funktionsmuster für die Goldnanopartikel-basierte Lasertransfektion im Hochdurchsatz (LZH Hannover)

Endoskopische Fasersonde zur 3D-Gewebecharakterisierung mittels optischer Kohärenztomographie (Fraunhofer IPT Aachen)

Oberflächenfunktionalisierung zur Adhäsionsreduzierung von humanen Zellen auf Traumaimplantaten (Fraunhofer IFAM Bremen, LLG Göttingen)

Laserbasierte Technologie für die Herstellung von Sub-Mikrostrukturen auf Metalloberflächen (Fraunhofer IWS Dresden, HZDR Dresden-Rossendorf)

Integriert-Optische Module durch neue Bondtechnologien
(IAP U. Jena, Fraunhofer IOF Jena)

Sub-Wellenlängenstrukturen für die Generierung zylindrischer Polarisationszustände (IFSW U. Stuttgart, ITO U. Stuttgart)

15:00     F.O.M.-Mitgliederversammlung

Aktuelle Entwicklungen in der F.O.M.

Wahlen: Vorstand und wissenschaftlicher Beirat

16:30     Ende der Mitgliederversammlung

TEILNAHMEGEBÜHREN

F.O.M.-Mitglied                                     kostenfrei     

Forschungseinrichtung                        95 € (Frühbucher* 80 €)

   ... bei Präsentation IGF-Projekt        kostenfrei (ein Teilnehmer/Projekt)

SPECTARIS-Mitglied                             195 € (Frühbucher* 165 €)

Sonstige                                              290 € (Frühbucher* 245 €)

*Frühbucherrabatt bis zum 30. September 2015

ANMELDUNG

Wir bitten Sie um eine Anmeldung bis spätestens zum
15. Oktober 2015.

Einladungsschreiben (PDF)

Online-Anmeldung

Anmeldung per Fax, Emailanhang oder postalisch

Anfahrtsbeschreibung

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Die Anmeldung ist verbindlich, aber jederzeit übertragbar. Sollten Sie Ihre Anmeldung stornieren müssen, berechnen wir bei Abmeldung bis zu einer Woche vor Veranstaltungsbeginn 50% der Teilnahmegebühr, danach stellen wir ebenso wie bei Nichterscheinen oder vorzeitiger Abreise den vollen Betrag in Rechnung. Die Anmeldung gilt als angenommen, wenn wir nicht bis spätestens vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin die Ablehnung in Textform erklären.

Während der Veranstaltung werden Bildaufnahmen für die Öffentlichkeitsarbeit der F.O.M. gemacht. Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit deren Veröffentlichung einverstanden.

Ihre Anmeldedaten werden im Rahmen der Veranstaltungsorganisation elektronisch verarbeitet und zur Erstellung von Teilnehmerlisten verwendet, die den Teilnehmern der Veranstaltung zugänglich gemacht werden. Des Weiteren verwenden wir Ihre Kontaktdetails, um Sie auch weiterhin zu F.O.M.-Veranstaltungen einzuladen. Eine Weitergabe Ihrer Daten außerhalb der genannten Zwecke findet nicht statt. Der Verwendung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen (per Email an info@forschung-fom.de, oder telefonisch unter 030 414021-39).

Kontakt

F.O.M.

Werderscher Markt 15
D-10117 Berlin

Fon: +49 (0)30 414021-39
Fax: +49 (0)30 414021-33
E-Mail: info@forschung-fom.de

News

17.02.2017

AiF-Pressemitteilung zu IGF-Projekt Mitoskopie

Innovative diagnostische Ansätze bei Alzheimer: Forscher entwickeln neuartiges optisches Verfahren

15.02.2017

Intentionelle Osseo-disintegration enossaler Implantate mit biophysikalischen Methoden

Neues Projektvorhaben zur Entwicklung eines gewebeschonenden Verfahrens der Implantatentnahme

14.02.2017

Drittes IGF-Projekt der F.O.M. in diesem Jahr bewilligt

ISICOM kann zum 01.03.2017 wie geplant starten

22.09.2016
Neue Förderprogramme auf der F.O.M.-Webseite
Unter dem Menüpunkt „Förderung“ stellen wir Ihnen ab sofort neue Fördermaßnahmen des Bundes vor, die die innovationsorientierte Forschung, insbesondere von KMU, unterstützen.

mehr lesen...

25.07.2016
Neues Tool zur Durchsetzung von Schutzrechten außerhalb der EU
Auf der Informationsplattform ACRIS können Sie sich nun mit anderen EU-Unternehmen über die von Ihnen erfahrenen Patentrechtsverletzungen in Nicht-EU-Ländern und deren Folgeverfahren bei einheimischen Behörden berichten und derartige Informationen von anderen EU-Unternehmen einsehen.

mehr lesen...