___________ F.O.M.-Tagung 2012: ___________ Markplatz der Forschungsprojekte

Wissenschaft und Wirtschaft im Dialog
Die anhaltende Innovationskraft Deutschlands ist der unverzichtbare Motor für kleine, mittlere und große Unternehmen, um die gegenwärtige technologische Spitzenposition unter den weltweiten Hightech-Standorten zu behaupten und sich im internationalen Wettbewerb des globalisierenden Marktes nachhaltig erfolgreich aufzustellen. Dies zu unterstützen ist Aufgabe und Ziel der Forschungsvereinigung Feinmechanik, Optik und Medizintechnik e. V. (F.O.M.).

Die F.O.M. vernetzt wissenschaftliche Einrichtungen mit Industrieunternehmen, informiert über Förderprogramme, richtet BMWi-geförderte Forschungskooperationen der industriellen Gemeinschaftsforschung ein und unterstützt die Schaffung eines fruchtbaren Nährbodens für innovative Ideen und Entwicklungen durch die Förderung eines  kontinuierlichen und intensiven Dialogs zwischen Wissenschaft und Wirtschaft.

Wir laden Sie hiermit herzlich zur Ordentlichen Mitgliederversammlung der F.O.M. sowie zum anschließenden F.O.M.-Marktplatz der Forschungsprojekte ein.

Die Mitgliederversammlung ist das wichtigste Organ der F.O.M. Sie beschließt über die Wahl des Vorstandes und des wissenschaftlichen Beirats, die Entlastung der Vereinsorgane, Mitgliedsbeiträge und Satzungsänderungen.

Auf dem anschließenden F.O.M.-Marktplatz der Forschungsprojekte werden die aktuellen Forschungsprojekte der F.O.M. durch Vertreter der involvierten Forschungsstellen auf wissenschaftlichen Postern präsentiert. Dies umfasst auch die in 2012 ausgelaufenen Projekte und jene, für die kürzlich ein Förderantrag eingereicht wurde. Zusätzlich werden Forschungsstellen ihr Forschungsportfolio vorstellen.

 

Durch die Anwesenheit von Vertretern der fast 35 F.O.M.-Mitgliedsunternehmen, über 15 Forschungsstellen, des Dachverbands der F.O.M., also der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen e. V. (AiF), des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (Referenten und Verantwortliche des Programms der Industriellen Gemeinschaftsforschung und -entwicklung (IGF) sowie des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) des BMWi) sowie weiterer Forschungsgemeinschaften (Fraunhofer Gesellschaft und Leibniz-Gemeinschaft) finden sich Ansprechpartner für transdisziplinäre Vernetzung und neue F&E-Kooperationen auf fachlicher, organisatorischer und politischer Ebene.

 

Programm

 

 

14:30 Uhr             Anmeldung und Begrüßungskaffee

15:15 Uhr             Mitgliederversammlung

17:00 Uhr             Marktplatz der Forschungsprojekte

19:00 Uhr             Ausklang

 

 

Kontakt

F.O.M.

Werderscher Markt 15
D-10117 Berlin

Fon: +49 (0)30 414021-39
Fax: +49 (0)30 414021-33
E-Mail: info@forschung-fom.de

News

24.03.2017

Erhöhung der IGF-Fördermittel für 2018

Deutscher Bundestag beschließt Aufstockung der IGF-Fördermittel auf 200 Mio. EUR

15.03.2017

IGF-Vorhaben zur 3D-Aufbautechnik für optische Gyroskope befürwortet

thermisch unempfindliche Aufbau- und Verbindungstechnik für hochpräzise miniaturisierte Gyroskope angestrebt

10.03.2017

Entwicklung der LightPLAS-Schichtchemie zur Adhäsionsreduzierung von humanen Zellen auf Traumaimplantaten

Neues Projektvorhaben zur Erhöhung der Prozesssicherheit bei der Zellreduktion an Traumaimplantaten

24.02.2017
SPECTARIS/F.O.M. Innovations-seminar zum Europäischen Einheitspatent 2017
Nach jüngst veröffentlichten Zeitplan wird das Europäische Patentgericht am 01.12.2017 seine Arbeit aufnehmen. Unsere Experten informieren Sie in einem Seminar am
22.05.2017 über Chancen und Risiken. 
mehr lesen...

22.09.2016
Neue Förderprogramme auf der F.O.M.-Webseite
Unter dem Menüpunkt „Förderung“ stellen wir Ihnen ab sofort neue Fördermaßnahmen des Bundes vor, die die innovationsorientierte Forschung, insbesondere von KMU, unterstützen.

mehr lesen...

25.07.2016
Neues Tool zur Durchsetzung von Schutzrechten außerhalb der EU

mehr lesen...